• 1
  • 2
  • 3

SCHAUEN SIE MAL REIN


 

Team

LADIESLOUNGE

Frauenthemen, Mädchenkram, und warum es schön und schwierig zugleich ist eine Frau zu sein.

Team

ARCHITEKTUR

Gebäude gestalten unseren Lebensraum! Schauen wir mal hin, was uns da umgibt.

Team

WOHNEN

Inspirationen für Ihr Zuhause und Möbel, die nie aus der Mode kommen.

Aktuelle Artikel und Vorschau


  • All
  • Architektur
  • Gesellschaft
  • Ladieslounge
  • Museumskultur
  • Philosophie
  • VORSCHAU
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • DIE FRAU IN LAVENDEL
    Read More
    • Ladieslounge
  • DIE GALERIE DES HERRN SEMPER
    Read More
    • Architektur
  • DIE FEINE ENGLISCHE ART
    Read More
    • VORSCHAU
  • ALLEIN ZUR SCHULE !?
    Read More
    • Gesellschaft
  • LERNEN, LESEN, PROBESITZEN
    Read More
    • Museumskultur
  • EIN GRAUER KUBUS FÜR DAS BAUHAUS
    Read More
    • Museumskultur
  • FREIHEIT IST EINE ILLUSION
    Read More
    • Philosophie
  • APPELL ZUM SCHREIBEN PER HAND
    Read More
    • Gesellschaft

"Wir müssen reden!"

... und zwar über den Niedergang des öffentlichen Auftretens. Es ist nicht mehr wegzudiskutieren, und es ist auch kein Einzelfall mehr. Es ist auch kein Problem der Unterschicht oder schlecht Verdienender. Es ist ein Problem der Einstellung: Wie verlasse ich das Haus? Früher war vieles besser. Das betrifft beispielsweise auch die Kleidung, mit der sich immer mehr Menschen auf die Straße trauen. Bewußt rede ich nicht von Mode, denn teilweise wird der Schlabber- und Jogginghosenlook als gerade en vogue bezeichnet. Der Hesse würde sagen: „Des häts früher so net gegebbe!“ 

Selbst die deutschen Trümmerfrauen sahen nach dem Krieg, wo alles weg war, inklusive der Kleidung, besser aus. Ein anständiger Rock, ein Blüschen und eine Kostümjacke drüber, fertig war man für den Gang auf die Straße. Die heutige junge Frau schiebt den Kinderwagen vor sich her, hat eine Klamotte an wie eben vom Sofa aufgestanden und glotzt dabei auf ihr Handy. Weder ist sie an ihrer Umwelt interessiert, noch an ihrem Baby, geschweige denn an ihrem eigenen Aussehen. Also reden wir im September über den Verfall der Gesellschaft im öffentlichen Straßenraum.

Daniele Ludewig

INSPIRATION & MOTIVATION


In der Art wie wir leben, wie wir wohnen, und wie wir uns kleiden, aber auch im Umgang mit anderen Menschen wird unsere subjektive Wahrnehmung beansprucht oder auch beeinflußt. Positiv wie negativ. Das Wort Ästhetik drückt dieses subjektive Empfinden über Schönheit und Harmonie am besten aus und führt zur Auseinandersetzung damit.

Ist nur Symmetrie harmonisch?
Oder entsteht Harmonie auch durch Vielfalt?
Und ist Vielfalt immer schön?
Jeder entscheidet das für sich selbst.

Belle Sophie möchte Gedanken zu diesem vielseitigen Thema, das sich durch alle Lebensbereiche zieht, mit anderen teilen, und keine absolute Meinung vermitteln. Hier soll zum Nachdenken und zur Auseinandersetzung, und manchmal zum Schmunzeln, angeregt werden. Bestenfalls ist sie ein Wegweiser für eine Gesellschaft, die vielleicht ein bisschen vergessen hat, auf sich selbst und den Umgang mit anderen Menschen zu achten!

Über Belle Sophie

Auf Belle Sophie geht es um Ästhetik.
Sie umgibt uns und begegnet uns jeden Tag in verschiedenster Form. Nicht immer ist das Empfinden für Ästhetik dasselbe. Meinungen gibt es unzählige. Auf Belle Sophie wird eine dieser Meinungen vermittelt.

Aus Liebe zum "ß", weil es einfacher schöner aussieht, taucht es in den Texten ab Oktober 2018 wieder auf. 


Kontakt

Daniele Ludewig
Helena von Rehberg
contact@bellesophie.com
Postadresse auf Anfrage.


Kontakt aufnehmen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Ok